Archiv der Kategorie: Unterrichtsvorbereitung

Digitales Illustrieren mit dem iPad Pro und Paint.NET

Dass ich mit knapp 30 ein Kindheitshobby wiederentdecken würde, hätte ich nicht unbedingt gedacht... Aber wenn mich jemand fragt, was ich in meiner Freizeit gerne mache, dann kommt es seit ein paar Monaten immer öfter vor, dass ich antworte "Ich male gern." und auch bei der Frau mit dem Dromedar war schon das eine oder andere oder nochmal andere Ergebnis zu sehen. Seit ich ein iPad Pro besitze, macht mir diese Beschäftigung nämlich endlich wieder Spaß, denn im Gegensatz zu früher, als mich das ständige Radieren einfach zu viel Geduld kostete und das digitalisierte Ergebnis wirklich nie mit der Farbbrillanz der Vorlage mithalten konnte, komme ich heute viel schneller und ohne lästiges Papierdurchwetzen ans Ziel.

Da ich in letzter Zeit häufiger gefragt wurde, wie meine Illustrationen entstehen, wollte ich euch einen kurzen Überblick über Hard- und Software geben, die ich für meine Zeichnungen verwende.

Weiterlesen

Das SAMR-Modell von Puentedura neu illustriert

Abstract

Nachdem ich meine Fassung der Illustration des SAMR-Modells von Puentedura bereits vor einiger Zeit zur Diskussion gestellt hatte, habe es endlich geschafft, eure Anregungen und meine davon inspirierten Gedankengänge in die Überarbeitung der Grafik zu packen und darf sie nun nicht ganz ohne Stolz präsentieren: 

Weiterlesen

Bilder mit freier Lizenz finden

Abstract

Worum geht's? | Weil es in meinen Fortbildungen zu Themen wie ThingLink oder AdobeSparkVideo im Unterricht nutzen immer wieder ein Thema war, wie man lizenzfreie Bilder findet, die man bedenkenlos für den Unterricht und vor allem die Speicherung auf öffentlich zugänglichen Plattformen finden kann, möchte ich in diesem kurzen Beitrag Wege aufzeigen, wie man mit dieser Problematik umgehen kann.

Weiterlesen

Interaktive Bilder erstellen mit ThingLink

Abstract

Worum geht's? | ThingLink ist ein Webtool bzw. eine App für Smartphones und Tablets, die es in der kostenlosen Basisversion ermöglicht, zu hochgeladenen Bildern und Grafiken Punkte hinzuzufügen, sogenannte "Tags", die beim Anklicken weitere Informationen in Text- oder Linkform bereitstellen, sodass interaktive Grafiken entstehen, die online genutzt werden können. In diesem Tutorial möchte ich die Funktionsweise von ThingLink erklären und Nutzungsideen für den Unterricht vorstellen.

Weiterlesen

Wie kann die Digitalisierung konkrete (analoge) Probleme lösen? – Pad-agogisch wertvoll Vol. 11

Abstract

Worum geht's? | "Aber dafür habe ich keine Zeit!", ist das absolute Totschlagargument der pädagogischen Digitalisierungsdebatte, denn es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es diejenigen, die mit Digitalen Medien noch nicht souverän umgehen können, viel Zeit kosten kann, sich mit diesen auseinanderzusetzen, bevor sie sie sicher und gewinnbringend im Unterricht eingesetzt werden können. Dass es trotzdem eigentlich gerade kein triftiger Grund ist, möchte ich mit diesem Post zu belegen versuchen.

Weiterlesen

(Erklär-)Videos erstellen mit AdobeSparkVideo – Pad-agogisch wertvoll Vol. 9

Inhalt

  • 1. Ein Beispielvideo zum Einstieg
  • 2. Bei AdobeSparkVideo anmelden
  • 3. Arbeiten mit der Benutzeroberfläche
  • 4. Das Video teilen & herunterladen
  • 5. Videos mit Tonaufnahme/ Audiospur
  • 6. Ideen für die Arbeit mit Adobe Spark
  • 7. Datenschutzhinweise

Abstract

Worum geht's? | Videos werden zum immer populäreren Medium im Internet und spielen auch für das Lernen eine zunehmend größere Rolle. Es gibt zahlreiche Apps und Webtools, um Videos zu erstellen - häufig muss man dafür aber selbst Hand an die Kamera anlegen, um Filmmaterial produzieren. In der neunten Folge von "Pad-agogisch wertvoll" geht es um AdobeSparkVideo, eine (Web-)App, die die Möglichkeit bietet, aus Texten, Bildern, Audios und Videomaterial eigene Videos zusammenzustellen, ohne dafür unbedingt selbst drehen zu müssen. Damit bietet sich das Tool nicht nur an, um als Lehrender Filme zu produzieren, sondern auch, um die SuS selbst aktiv werden zu lassen.

Weiterlesen

Die Fünf-Schritt-Lesemethode: Ein #sketchnote-Arbeitsblatt

Nachdem ich es vor ein paar Tagen geschafft habe, das Tutorial zum Erstellen von digitalen Sketchnotes mit Paint.NET auf Public Domain- bzw- 100%-Free-Fonts umzustellen, um urheberrechtlich auf der sicheren Seite zu sein (leider hatte ich feststellen müssen, dass Unterrichtszwecke bei "Free for private use"-Fonts unterschiedlich beurteilt wurden, was ein recht unübersichtliches Lizenzgewirr zur Folge hatte... ), sollen nun auch die Materialien folgen, die ich als Sketchnotes erstellt habe.

Den Anfang macht ein Arbeitsblatt, das ich im letzten Schuljahr gleich in mehreren Jahrgangsstufen (getestet in der Sek I/ Klassen 7-10) einsetzen konnte und das (man höre und staune! ) nicht nur für "meine" Fächer geeignet ist, sondern für alle, in denen Texte gelesen werden, die die SuS möglichst selbstständig erarbeiten und verstehen können sollen, weil darauf die Fünf-Schritt-Lesemethode erklärt wird, die die Texterschließungskompetenz durch entsprechend universell einsetzbare Handlungsanweisungen fördern soll.

Weiterlesen

Tafelbilder – Relikte aus der „Kreidezeit“?

Bob Blume hat zur Blogparade aufgerufen und auf den ersten Blick mag es verwundern, dass er sich Beiträge der digitalen Lehrercommunity zum Thema "Tafelanschriebe" erhofft, während die Medien landauf, landab das "Ende der Kreidezeit" aufrufen und auch in Bayern gerade Finanzmittel für Smartboards angekündigt wurden.

Die Kreidetafel und die Kreidefinger mögen vielleicht in den nächsten Jahren von der Bildfläche verschwinden, die Idee des Tafelbildes dagegen halte ich für weitaus zeitloser, weswegen ich diesem Thema, bevor ich noch ein paar Anmerkungen dazu mache, einfach mal ein Tafelbild widmen möchte:

Weiterlesen

PowerPoint als Unterrichtshelfer

Abstract

Worum geht's? Vol. 6 der Tutorial-Serie "Pad-agogisch wertvoll" widmet sich einem weiteren Programm aus der MS Office-Familie. Während ich anfangs dachte, dass PowerPoint nur als Unterstützung von Lehrer- oder Schülervorträgen geeignet sei, kam ich schnell dahinter, dass dies ein Trugschluss ist und das Präsentationsprogramm auch im Unterricht mehr kann: Mediathek, Regieassistenz, Unterrichtsplanung und Tafelersatz - da geht was!

Weiterlesen

Ordnung ist das halbe Leben – Meine Ordnerstruktur

Abstract

Worum geht's? Vol. 4 der Tutorial-Serie "Pad-agogisch wertvoll" ist halb-Theorie-halb-Praxis und widmet sich dem alten Spruch "Ordnung ist das halbe Leben!", denn wer digital arbeitet, sollte auch ein System haben, mit dem man alles wiederfinden kann. Dafür gibt's zwar kein Patentrezept, aber ich stelle trotzdem gerne meine Variante vor.

Weiterlesen